Bauleitplanung

Gibt es irgendwo eine Übersicht von Fachbegriffen?
Was ist Bauleitplanung?

Die Bauleitplanung steuert die bauliche und sonstige Nutzung des Bodens (der Grundstücke) innerhalb einer Gemeinde. Sie besteht aus dem Flächennutzungsplan (vorbereitender Bauleitplan) und dem Bebauungsplan (verbindlicher Bauleitplan). Diese Bauleitpläne müssen in einem förmlichen Verfahren aufgestellt, geändert, ergänzt oder aufgehoben werden. Die hierfür geltenden Verfahrensvorschriften sind im Baugesetzbuch (BauGB) geregelt.

Was passiert gerade in der Stadtentwicklung in Hamburg?

Informationen zur Stadtentwicklung in Hamburg finden Sie auf der Seite der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Welche Arten von Plänen gibt es eigentlich?
Welches Planrecht und welche Baumöglichkeiten habe ich auf meinem Grundstück?

Im Planportal finden Sie in einer kartografischen Übersicht das gültige Hamburger Planrecht sowie alle im Verfahren befindlichen Bebauungspläne: Planportal

Wie kann ich an der Bauleitplanung mitwirken?
Wie kann ich wissen, dass die Art der baulichen Nutzung dem Planrecht entspricht?
Wie läuft ein Planverfahren ab?
Woher weiß ich, dass ich das Maß der baulichen Nutzung einhalte?
Woher weiß ich, dass meine abgegebene Stellungnahme auch wirklich angekommen ist?

Sofern Sie im Hamburg Serviceportal registriert und angemeldet sind, erhalten Sie nach dem Einreichen einer Stellungnahme eine Bestätigung per E-Mail, der der eigene Stellungnahmetext beigefügt ist. Das Dokument kann anschließend gespeichert, ausgedruckt und zur Akte genommen werden. Als unangemeldeter Nutzer erhalten Sie eine Bestätigung sofern Sie im Zuge des Stellungnahmeprozesses eine E-Mail-Adresse angegeben haben.