Uhlenhorst1

Öffentliche Auslegung
Noch 14 Tage
Bezirksamt Hamburg-Nord
In Hamburg wird in den nächsten Jahren mit einem weiteren Anstieg der absoluten Bevölkerungszahl gerechnet. Gleichzeitig begründen der steigende Wohnflächenbedarf sowie die wachsende Anzahl an 1-Personen-Haushalten eine kontinuierliche Nachfrage nach neuen, vielfältigen Wohnraumangeboten. Aus diesem Grund spielt die Bereitstellung von zusätzlichen Wohneinheiten eine wichtige Rolle für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Die Fortschreibung des „Vertrages für Hamburg – Wohnungsneubau“ sieht deswegen die Neuentwicklung von etwa 10.000 Wohneinheiten pro Jahr vor. Auf den Bezirk Hamburg-Nord entfallen davon 1.200 Wohneinheiten.
Hamburg-Nord gehört dabei zu den flächenmäßig kleinsten Bezirken und kann gleichzeitig aufgrund unterschiedlicher räumlicher Alleinstellungsmerkmale kaum mehr große Freiflächen für den Wohnungsbau mobilisieren. Angesichts dessen nehmen punktuelle Maßnahmen der Innenentwicklung und Nachverdichtung bestehender Stadtquartiere hier eine besonders wichtige Rolle ein. Der Bezirk folgt diesbezüglich dem Leitgedanken „Innen- vor Außenentwicklung“, den der Bundesgesetzgeber auf den Weg gebracht hat.
Im Wohnungsbauprogramm für den Bezirk Hamburg Nord wurden Flächenpotenziale analysiert und eine Baulückenerhebung durchgeführt. Darunter ist bereits seit 2015 das Grundstück „Schenkendorfstraße Nr. 28a“ aufgeführt, welches nun durch den Bebauungsplan Uhlenhorst 1 überplant und seinen Potenzialen entsprechend einer Innenentwicklung zugeführt wird.
Mit dem Bebauungsplan werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Bebaubarkeit (allgemeines Wohngebiet) des vorhandenen Blockinnenbereiches geschaffen. Das bestehende denkmalgeschützte Ensemble wird in die Planung einbezogen und die Festsetzungen bestandsgemäß angepasst. Die Fläche weist aufgrund ihrer unmittelbaren Nähe zu Dienstleistungs-, Naherholungs-, Gastronomie- und Einzelhandelsangeboten eine hohe Lagegunst auf. Angesichts des übergeordneten stadtentwicklungspolitischen Senatsziels von „Mehr Stadt in der Stadt“ besteht gleichzeitig ein besonderes städtebauliches Interesse an der Umsetzung dieser Innenentwicklung.
Ansprechpartner für Bürger
Frau Nurmann
Mail: Judith.nurmann@hamburg-nord.hamburg.de
Tel.: 040 / 42804-6021

Starten Sie hier die Stellung­nahme.

Eine angefangene Stellungnahme können Sie hier wiederfinden und bearbeiten.

Melden Sie sich an, um eigene Einzeichnungen in der Karte vorzunehmen oder den Ort zur Stellungnahme zu speichern.

Kartenebenen ein/ausblenden
  • Grundkarten
Legende
Kartenwerkzeuge
  • Entfernung messen
  • Fläche messen
  • Ausschnitt zoomen

Ihr Ort wurde markiert

___content___

Sachdatenabfrage

___content___

Fehler

___content___

___title___

Die Planunterlagen sind in Kapitel gegliedert. Sie können zu den Kapiteln der Dokumente einzelne Stellungnahmen verfassen. Die Stellungnahme wird dem jeweiligen Kapitel automatisch zugeordnet.

Untersuchung

Hier finden Sie Gutachten, umwelttechnische Untersuchungen und Stellungnahmen zum Verfahren.

Ergänzende Unterlagen

Hier finden Sie ergänzende Unterlagen zum B-Plan Verfahren.